Home

home | kontakt | impressum

0

Aktuelles

Es wird Zeit ...

dass es endlich wieder losgeht mit dem Sport. Seit November 2020 ruht der Vereinssport. Kein gemeinsames Training, kein geselliges Beisammensein nach dem Sport ist möglich.

Ob der Lockdown gerechtfertigt ist oder am Ziel vorbeischießt, darüber lässt sich lange diskutieren. Fakt ist, dass uns die geltende Rechtslage verbietet, in der Halle Sport zu treiben.

Unsere Übungsleiter bemühen sich weiterhin, ihre Sportstunden digital anzubieten. Wir erreichen damit aber leider nicht alle Mitglieder. Erforderlich ist dazu ein gewisses technisches Equipment, was nicht überall vorhanden ist. Wer es aber versuchen möchte, darf sich gern an die Übungsleiter wenden, sie helfen bereitwillig weiter.

Seit kurzem ist ein Licht am Ende des Tunnels zu erkennen. Kinder dürfen in Sportgruppen von 20 Kindern gemeinsam Sport an der frischen Luft treiben. Auch Erwachsene dürfen in Gruppen von bis zu 10 Personen gemeinsam Sport ausüben, ebenfalls nur im Freien.

Wir überlegen uns natürlich, ob und wie wir unseren Sport im Freien betreiben können. Turnen ist außerhalb der Halle aber kaum möglich, wir können nicht so einfach unsere Geräte nehmen und damit nach draußen gehen.

Einige Hamburger Sportvereine entwickeln zusammen mit dem Hamburger Sportbund Modellprojekte für eine weitergehende Öffnung des Vereinsbetriebes. Wir werden diese Projekte sehr genau beobachten. Wenn sie erfolgreich verlaufen, werden wir uns die Erfahrungen zunutze machen und ein Konzept für einen Wiedereinstieg in Turnbetrieb erarbeiten. So hoffen wir, dass es spätestens nach den Sommerferien in irgendeiner Form wieder losgehen kann.

Wir möchten nochmals DANKE sagen an alle, die uns in dieser schweren Zeit die Treue halten. Unsere Übungsleiter geben sich sehr viel Mühe, trotz Hallenschließung ihren Sport anzubieten. Dafür werden sie entsprechend entlohnt. Aber ohne Eure Mitgliedsbeiträge könnten wir nicht überleben. Und wir möchten doch für Euch da sein, wenn die Pandemie vorbei ist und das Turnen wieder möglich wird!

Der Vorstand
23.05.2021

Informationen vom 23. Mai 2021 als PDF

 

 

Jahresrückblick der Turnerschaft Osdorf auf das Jahr 2020

Woran denkt man bei einem Jahresrückblick auf 2020 als erstes? Natürlich, an die Corona-Pandemie.

Dabei fing das Jahr für uns normal an. Im Februar feierten wir noch mit über 100 Kindern unser jährliches Kinderfasching zusammen mit der Siedlergemeinschaft Osdorf-Mitte. Dann kamen die Frühjahrsferien – und Corona. Wir mussten unseren gesamten Turnbetrieb einstellen, die Hallen wurden geschlossen.

Er dauerte zwei Monate, bis wir wieder in die Halle durften, aber nur unter strengen Auflagen. Ein Hygiene-Konzept musste her, mit dem das Turnen an Geräten unter Pandemiebedingungen möglich wurde. Keine einfache Angelegenheit. Turngeräte und Matten mussten nach jeder Benutzung gereinigt und desinfiziert werden. Einige Stunden mussten verlegt werden, damit die Gruppen beim Rein- und Rausgehen nicht aufeinandertreffen. Andere Stunden, insbesondere die für Kleinkinder, konnten weiterhin nicht stattfinden, da die frühen Hallenzeiten nicht freigegeben wurden. Aber langsam hatten wir uns an die Einschränkungen gewöhnt. Wir konnten zumindest wieder turnen und Gymnastik machen. Im Sommer konnte auch draußen Sport getrieben werden, was teilweise sogar angenehmer war, denn es konnte in der Halle doch recht heiß werden.

Nach den Herbstferien gingen die Infektionszahlen jedoch wieder hoch und Ende Oktober wurden die Sporthallen erneut geschlossen. Draußen Sport treiben war nun auch nicht mehr so schön, das Wetter wurde ungemütlicher. Andere Vereine gingen im Laufe des Jahres dazu über, ihre Sportangebote digital anzubieten. Dafür fehlen uns die Mittel und Räume. Einige Übungsleiter von uns haben aber angefangen, von zuhause aus per Videoschaltung mit ihren Teilnehmern zu kommunizieren. Die Leistungsturnerinnen trainieren über Skype. Die Mädchen können zwar nicht am Schwebebalken oder Barren turnen, aber sie können Fitness und Kraft trainieren. Auch die Fitnessgymnastik und Rückengymnastik werden auf diese Art online angeboten. Die Yogastunden werden auf Video aufgenommen und anschließend bei YouTube für die Mitglieder online gestellt. So hoffen wir, unsere Mitglieder trotz Kontaktbeschränkungen und Lockdown irgendwie zu erreichen.

Dieses Jahr hätten wir unsere Mitgliederversammlung abhalten müssen, der Vorstand muss alle zwei Jahre neu gewählt werden. Dank einer befristeten Gesetzesänderung wurde es uns ermöglicht, diese Versammlung auf das nächste Jahr zu verschieben.

Trotz aller Bemühungen konnten wir nicht alle Mitglieder halten. Ein großer Teil der Kinder hat den Verein bereits verlassen. Wir haben bis Ende des Jahres einen Mitgliederverlust von 25% zu verzeichnen.

Zu unserem großen Bedauern mussten wir darüber hinaus den plötzlichen Tod unserer sehr beliebten Übungsleiterin Gisela Ewald beklagen. Der Verlust reißt ein großes Loch in unsere Gemeinschaft.

Unser Ausblick auf 2021? Wir hoffen, dass durch die anstehenden Impfungen das Virus erfolgreich bekämpft wird und wir wieder gemeinsam Sport treiben können.

Maren Gebauer
1. Vorsitzende

Jahresrückblick 2020 als PDF

 

Völlig unerwartet traf uns die Nachricht.

Gisela Ewald

Gisela Ewald ist verstorben. Noch vor ein paar Tagen sahen wir sie beim Spaziergehen an der Elbe oder trafen sie bei der Gymnastik in der Turnhalle.

Wir bedauern den Verlust sehr. Sie hinterlässt ein großes Loch. Aber wir sind auch dankbar für ihr treues Engagement. Über 50 Jahre war sie im Verein als Übungsleiterin tätig. Wenn sie mal krank war, was selten vorkam, dauerte es nicht lange und sie stand bald wieder „auf der Matte“. Daher ist es schwer zu verstehen, dass sie nun nicht wiederkommt.

Wir sind sehr traurig. Unser tiefempfundenes Mitgefühl gilt den Angehörigen.

 

Die Gymnastikstunden am Montag, Dienstag und Mittwoch müssen leider erst einmal ausfallen. Bitte habt dafür Verständnis. Wir bemühen uns kurzfristig um eine Vertretung und hoffen, dann auch langfristig Ersatz für Gisela zu finden.

Das Eltern-Kind-Turnen muss bereits seit dem Beginn der Corona-Pandemie ausfallen. Solange die Infektionszahlen derart hoch bleiben, sehen wir im Vorstand keine Möglichkeit, die Stunde wieder anzubieten. Das tut uns sehr leid und wir verstehen auch den Unmut einiger Eltern, aber wir haben leider keine Alternativen.

 

Informationen zum Coronavirus

Hoffnung auf Sommer 2021
bis dahin weiter digital

Es wird Zeit ...

dass es endlich wieder losgeht mit dem Sport. Seit November 2020 ruht der Vereinssport. Kein gemeinsames Training, kein geselliges Beisammensein nach dem Sport ist möglich.

Ob der Lockdown gerechtfertigt ist oder am Ziel vorbeischießt, darüber lässt sich lange diskutieren. Fakt ist, dass uns die geltende Rechtslage verbietet, in der Halle Sport zu treiben.

Unsere Übungsleiter bemühen sich weiterhin, ihre Sportstunden digital anzubieten. Wir erreichen damit aber leider nicht alle Mitglieder. Erforderlich ist dazu ein gewisses technisches Equipment, was nicht überall vorhanden ist. Wer es aber versuchen möchte, darf sich gern an die Übungsleiter wenden, sie helfen bereitwillig weiter.

Seit kurzem ist ein Licht am Ende des Tunnels zu erkennen. Kinder dürfen in Sportgruppen von 20 Kindern gemeinsam Sport an der frischen Luft treiben. Auch Erwachsene dürfen in Gruppen von bis zu 10 Personen gemeinsam Sport ausüben, ebenfalls nur im Freien.

Wir überlegen uns natürlich, ob und wie wir unseren Sport im Freien betreiben können. Turnen ist außerhalb der Halle aber kaum möglich, wir können nicht so einfach unsere Geräte nehmen und damit nach draußen gehen.

Einige Hamburger Sportvereine entwickeln zusammen mit dem Hamburger Sportbund Modellprojekte für eine weitergehende Öffnung des Vereinsbetriebes. Wir werden diese Projekte sehr genau beobachten. Wenn sie erfolgreich verlaufen, werden wir uns die Erfahrungen zunutze machen und ein Konzept für einen Wiedereinstieg in Turnbetrieb erarbeiten. So hoffen wir, dass es spätestens nach den Sommerferien in irgendeiner Form wieder losgehen kann.

Wir möchten nochmals DANKE sagen an alle, die uns in dieser schweren Zeit die Treue halten. Unsere Übungsleiter geben sich sehr viel Mühe, trotz Hallenschließung ihren Sport anzubieten. Dafür werden sie entsprechend entlohnt. Aber ohne Eure Mitgliedsbeiträge könnten wir nicht überleben. Und wir möchten doch für Euch da sein, wenn die Pandemie vorbei ist und das Turnen wieder möglich wird!

Der Vorstand
23.05.2021

Informationen vom 23. Mai 2021 als PDF

 

Einstellung Turnbetrieb ab 2. November 2020
(bis 30. November 2020)

Liebe Mitglieder, liebe Turnfreunde,

erneut müssen wir den Turnbetrieb einstellen. Aufgrund des Beschlusses der Ministerpräsidentenkonferenz vom 28. Oktober 2020 hat der Hamburger Senat die Eindämmungs-Verordnung abermals geändert.

Für uns bedeutet es, dass ab 2. November 2020 alle Sporthallen geschlossen bleiben müssen. Durch den Lockdown müssen wieder einmal alle unsere Sportangebote ruhen, vorerst bis zum 30. November 2020.

Wir bedauern diesen Schritt sehr, aber die Gesundheit unserer Mitglieder ist uns sehr wichtig. Bitte haltet die Regeln ein, um diesem furchtbaren Virus nicht noch mehr Nahrung zu geben. Zeigt ihm die rote Karte, indem Ihr zuhause bleibt.

In dieser schweren Zeit hoffen wir weiter auf Eure Solidarität.

Daher auch unsere Bitte an Euch: bleibt weiter an Bord! Nur zusammen können wir es schaffen.

Passt gut auf Euch auf und bleibt gesund!

Der Vorstand
31.10.2020

Informationen vom 31. Oktober 2020 als PDF

 

Es geht wieder los: Information vom 3. August 2020

Liebe Mitglieder,

Ihr wartet sicher schon sehnsüchtig darauf, dass Ihr wieder zum Sport kommen könnt. Nach den Ferien soll es auch wieder losgehen, allerdings noch nicht so wie vor der Corona-Pandemie. Unter den Bedingungen der derzeit geltenden Eindämmungsverordnung ist unser Sportangebot in der bisherigen Form leider noch nicht möglich.

In den Ferien waren wir fleißig und haben ein Schutzkonzept für unseren Sportbetrieb erarbeitet. Einige Kurse können zu den gewohnten Zeiten stattfinden, andere müssen wir aus organisatorischen Gründen verschieben. Die Teilnehmerzahl einer Gruppe ist je nach Hallengröße auf 10 bis 12 Personen begrenzt. Daher ist es erforderlich, dass Ihr Euch vorher anmeldet. Genauere Auskünfte erhaltet Ihr bei Eurem Übungsleiter.

Unsere Angebote im Kinderturnen und Eltern-Kind-Turnen können leider nur sehr eingeschränkt stattfinden. Hierzu werden wir eine separate Mitteilung herausgeben.

Die aktuelle Eindämmungsverordnung gilt vorerst bis 31.08.2020. Bis dahin prüft der Hamburger Senat, ob es weitere Lockerungen geben kann oder auch nicht. Wenn sich die Infektionszahlen weiter so entwickeln wie in den vergangenen Tagen, müssen wir auch mit weiteren Einschränkungen rechnen.

Aber wir hoffen das Beste und fangen am 10. August erst einmal mit unseren Gymnastikgruppen an. Wir freuen uns auf Euch. Bleibt gesund!

Der Vorstand

 

Stand 01.08.2020, Schutzkonzept als PDF

Unser Schutzkonzept

I. Allgemeines

  • Personen, die Symptome einer akuten Atemwegserkrankung aufweisen, dürfen die Sportanlagen nicht betreten. Zu den bekannten Symptomen zählen u.a. leichtes Fieber, Husten, Halsschmerzen.
  • Da die Teilnehmerzahl auf max. 10 Personen je Trainingsgruppe begrenzt ist, müssen sich die Teilnehmer vorher beim Übungsleiter anmelden.
  • Alle Teilnehmer müssen sich in eine Anwesenheitsliste eintragen, um Infektionsketten schneller ermitteln zu können.

II. Hallensituation

  • Die Umkleideräume und Duschen können unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln genutzt werden. Wir empfehlen dennoch, die körperliche Hygiene zuhause durchzuführen.
  • Die Toilettenräume dürfen immer nur von einer Person zur selben Zeit genutzt werden.
  • Beim Zugang zur Halle ist auf die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,50 m zu achten und es ist darauf zu achten, dass keine Menschenansammlungen entstehen.

III. Hygienemaßnahmen

  • Beim Zutritt zur Halle und beim Verlassen der Halle ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Während der Übungseinheiten kann er jedoch abgelegt werden.
  • Es stehen Handdesinfektionsmittel bereit, die beim Betreten und Verlassen der Halle genutzt werden können.
  • Eigenes Handtuch für die Handhygiene und zur Unterlage mitbringen.
  • Wenn möglich eigene Yoga-/Gymnastikmatten mitbringen.
  • Nach jeder Trainingseinheit soll die Halle durchgelüftet werden. Türklinken und Griffe, Lichtschalter oder andere Gegenstände, die häufig berührt werden, sind mehrmals täglich zu reinigen.

IV. Sportbetrieb

  • Bei der Sportausübung ist grundsätzlich der Mindestabstand von 2,50 m in der Halle ist einzuhalten.
    Das Abstandsgebot gilt nicht bei einer Gruppe von bis zu 10 Personen.
  • Körperkontakte sollten jedoch vermieden werden, es ist daher keine direkte Hilfestellung möglich.
  • Wenn auf die Benutzung von Kleingeräten (Gymnastik, Fitness) nicht verzichtet werden kann, sind sie vor und nach jeder Übungseinheit zu reinigen.
  • Die Oberflächen der Turngeräte sind nach jeder Trainingseinheit schonend zu reinigen. Ist eine Gerätedesinfektion nicht möglich, sind auf jeden Fall die Hände regelmäßig zu reinigen, bzw. zu desinfizieren.
  • Kleingeräte und Weichbodenmatten sowie Trainings- und Spielmaterialien sind vor und nach jeder Trainingseinheit zu reinigen.
  • Der Geräteauf- und -abbau ist vom Übungsleiter/Trainer unter Einhaltung der Abstandsregeln mit möglichst wenigen Personen zu organisieren.

 

Information vom 23. Juni 2020

Liebe Mitglieder,

nun stehen die Sommerferien vor der Tür und die Corona-Pandemie ist noch da, aber nicht mehr ganz so schlimm. Die Hamburger Eindämmungsverordnung wurde mehrere Male gelockert, viele Beschränkungen sind bereits weggefallen. So ist seit Anfang Juni auch wieder Sport in der Halle möglich, allerdings unter strengen Hygieneauflagen.

Wir sind nur leider nicht so schnell mit der Umsetzung der Hygienevorschriften wie andere Vereine. Es gibt viel zu klären und zu organisieren. Bevor wir loslegen können, müssen wir ein Schutzkonzept erarbeiten, das die Voraussetzungen für eine Teilnahme am Training in der Halle regelt. Grundlage dafür sind die Regelungen der Eindämmungsverordnung und die Empfehlungen des Deutschen Turnerbundes. Wir arbeiten fleißig daran, Schutzkonzepte für alle Abteilungen zu erstellen. Aber das braucht Zeit und daher können wir erst nach den Sommerferien wieder mit dem Sport anfangen. Wir werden Euch rechtzeitig vorher informieren.

Wie das Training künftig aussehen wird, können wir jetzt noch gar nicht genau sagen. Aber solange das Virus nicht unter Kontrolle ist, werden wir mit Einschränkungen beim Sport leben müssen.

Für Eure Geduld und Treue zum Verein möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Wir wünschen Euch eine schöne Sommer- und Ferienzeit. Passt gut auf Euch auf und bleibt gesund!

Der Vorstand

 

Information vom 13. Mai 2020

Vor rund acht Wochen kam der Shutdown, das öffentliche Leben wurde lahmgelegt. Auch wir mussten unseren Sportbetrieb wegen der Corona-Pandemie einstellen. Nun lockert der Hamburger Senat erste Beschränkungen, unter anderem auch für den Sport.

Ab dieser Woche ist der Sport im Freien wieder möglich. Alle Außensportanlagen können wieder geöffnet werden. Die Sporthallen bleiben aber weiter geschlossen.

Leider können wir diese Phase der Lockerungen noch nicht mitmachen. Unser Sportangebot ist auf die Halle beschränkt. Zudem haben wir keinen Zugriff auf Außensportanlagen, auf die wir gegebenenfalls ausweichen könnten.

Wir müssen Euch daher weiter um Geduld bitten und hoffen, dass die Sporthallen bald freigegeben werden. Dann werden wir umgehend unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen loslegen. Bis dahin können wir Euch die Trainingsvideos des Hamburger Verbandes für Turnen und Freizeit empfehlen, schaut doch mal rein: Entdecke Neues im Verein - DIGITAL

Gleichzeitig möchten wir uns für Eure Solidarität bedanken. Ohne Euch könnte der Verein nicht überleben. Danke, dass Ihr im Boot bleibt, um es mit den Worten des Präsidenten des Hamburger Sportbundes, Dr. Jürgen Mantell, zu sagen!

Der Vorstand

 

Information vom 17. März 2020

Vorläufige Einstellung des Sportbetriebes

Liebe Turnerinnen und Turner, liebe Eltern,

als gemeinnütziger Sportverein tragen wir eine große gesellschaftliche Verantwortung für unsere Mitglieder und Übungsleiter. Daher haben wir uns entschlossen, der Empfehlung des Hamburger Sportbundes zu folgen und den kompletten Sportbetrieb vorerst einzustellen.

Damit folgen wir - wie auch alle anderen Sportvereine in Hamburg - dem Beschluss des Hamburger Senats, wonach die Schulen nach dem Ende der Ferien vorerst bis zum 29.03.2020 geschlossen bleiben. Sollte diese Maßnahme verlängert werden, so gilt das auch für unseren Sportbetrieb.

Wir informieren Euch, sobald sich an der aktuellen Situation etwas ändert. Bis dahin danken wir Euch für Euer Verständnis und wünschen Euch eine gute und hoffentlich gesunde Zeit.

Für Fragen stehen wir Euch gern zur Verfügung.

Der Vorstand

Maren Gebauer, 1. Vorsitzende Tel. 46 773 723, mobil 0179 390 04 58
Gudrun Arnold, Geschäftsstelle Tel. 83 77 38
Markus Taubitz, Turnwart Tel. 04129 95213, mobil 0176 48110715